Gemütliches Seniorentreffen im Sinner Sportheim

Am 17.12.2016 fand im Sinner Sportheim das diesjährige Seniorentreffen statt. Gäste waren Vereins und Ehrenmitglieder des BC 1920 Sinn e.V. Der 1. Vorsitzende Andreas Richter begrüßte die Mitglieder und unterrichtete die Interessierten Gäste über die aktuelle Sportliche Saison der Mannschaften. Einige Mitglieder hatten dieses Jahr kleinere Lustige Vorträge vorgetragen, die für zusätzliche Unterhaltung der sorgten. Am späten Abend wurde die Veranstaltung dann durch ein Leckeres Buffet abgerundet. Der BC 1920 Sinn e.V. möchte sich bei den Mitgliedern für den gelungenen Abend bedanken. Bis nächstes Jahr!

Niederlage im Derby gegen Guntersdorf

Riesenenttäuschung bei der SG Sinn/Hörbach: Die Gastgeber lösten zum zweiten Mal in Folge ihren Anspruch kreisligaa-logo-150x150nicht ein, um den Aufstieg zu spielen. Andreas Richter, sagte: „Wir standen unter Zugzwang, aber dann passierte, was nicht passieren durfte.“

Auf dem gut bespielbaren Ascheplatz in Hörbach kamen mehrere Komponenten zusammen, die sich für die gastgeber als verhängnisvoll erwiesen. Erstens: Sie nahmen den Kampf nicht an. Zwitens: Auch Spielerisch klapte es nicht. Viele Fehlpässe im Spiel nach vorn verhinderten den nötigen  Druck. Torchancen, beispielsweise durch Johann TessmannMitte der ersten Halbzeit, waren deswegen Mangelware. Und drittens kam ein Patzer hinzu. Dem SG- Keeper rutschte der Ball durch die Handschuhe, so dass Guntersdorf nach einer Bogenlampe von Sören Weis (20.) in Führung ging. Das spielte den kämpferischstärkeren Gästen in die Karten. Sie ließen durch Max Mampe (39.) sogar das 2:0 folgen und besaßen durch Sören Weis nach der Pause sogar die Chance aufs 3:0. „Die Gäste haben nicht unverdient gewonnen, weil uns einfach nichts eingefallen ist. Die Enttäuschung sitzt uns allen in den Knochen“, schloss Andreas RIchter seinen Bericht.

Quelle: Zeitungsbericht 04.12.2016

NIEDERLAGE IN EISEMROTH – 1b gewinnt beim Schlußlicht

Niederscheld patzt deutlich , wir aber auch .kreisligaa-logo-150x150

Auf dem Hartplatz in Eisemroth verlieren wir knapp

aber verdient .

Die  1b  erfüllt die Pflichtaufgabe und siegt sicher in Eibach .

Ergebnisse :

1.Mannschaft :

SV Eisemroth – SG Sinn / Hörbach     2 :1    ( 0 : 1 )

Torschütze :  Johann Tessmann

1b :TSV  Eibach  –  SG  Sinn / Hörbach  1b     0 : 3   ( 0 : 2 )

Torschützen :  Marco Simon  (2)  ,  Sascha Schäfer

Was uns auf dem Schwarz Asche im Siegbachtal erwarten würde

war eigentlich jedem bewußt .

Und trotzdem konnten wir es nicht verhindern .

Wir gingen zwar früh durch  Johann Tessmann in Führung , doch

der hochmotivierte Gastgeber war fortan das engagiertere Team .

Wie so oft in dieser Saison kamen wir dadurch nicht richtig ins Spiel .

Zweikämpfe wurden verloren , Bälle leichtfertig verspielt .

So hatte Eisemroth schon im ersten Durchgang mehrfach die Chance

zum Ausgleich .

Im zweiten Durchgang wurde es nicht besser .

Wir waren zwar bemüht , aber der Gastgerber schlug zu .

Erst der Ausgleich , dann eigentlich ein Strafstoß für Eisemroth und dann

die nicht unverdiente Führung .

Mit viel Ehrgeiz und Laufbereitschaft bracht dann Eisemroth das Ding über

die Zeit , und überstand unsere Druckphase zum Schluß unbeschadet .

Es war zwar erst unsere dritte Saison Niederlage , aber für einen

Aufstiegsaspiranten an diesem Tag deutlich zu wenig .

Nächste Woche kommt dann auch noch unser Angstgegner zum

letzten Spiel des Jahres nach Hörbach .

Das Spiel ist für unseren SG Partner das Derby überhaupt  , liegt

der Gast  Guntersdorf nur ein Katzensprung entfernt .

Somit erwarten wir ein hoch spannendes  A-Liga Spiel .

Die  1b  hat ihr letztes Spiel gewonnen . Beim noch punktlosen

TSV Eibach  wurde ein lockeres  3 : 0  eingefahren .

Chancen für einen höheren Sieg waren zu Hauf da , doch am Ende

können alle mit bisher Geleisteten zu Frieden sein .

Das junge Team rangiert auf Platz 4 der Tabelle , damit wären

am Ende der Runde alle einverstanden .