Autor: Andreas Richter

GUTE LEISTUNG BEIM REMIS GEGEN KALTEICHE

Es war bisher eines unserer besten Spiele in dieser Saison.

Gegen den ambitionierten Aufsteiger waren wir von Anfang an hell wach, bissig und ließen dem Gegner kaum Raum zur Entfaltung.

Tim Neugebauer und Jonas Hofmann mit Distanzschüßen prüften in den ersten 20 Minuten den Gästekeeper.

Dann doch die Führung für die SG Kalteiche.
Nach einer Flanke stand der Gästestürmer blank und köpfte ein.
Danach war das Spiel bis zur Pause relativ ausgeglichen.


Nach dem Wechsel machten wir ordentlich Druck .
Und es gab Chancen .
Silas Kranz , Robert Marinovic , Jan Baier scheiterten aber immer wieder am sehr starken Torwart des Auswärtsteams.

In der 72. Minute wurde dann Jan Baier im Strafraum gefoult und es gab Elfmeter.
Leider vergab hier Marcel Menger.

Den Schock schnell verdaut ging es weiter nur in eine Richtung. Zwar gab es auch Kontermöglichkeiten des Gastes, aber diesmal hatten wir das Glück des Tüchtigen.

In der Nachspielzeit gab es wiederrum Strafstoß wegen Handspiels. Spielertrainer Kosovar Hodaj übernahm die Verantwortung und verwandelte sicher.

Ein hochverdienter Punkt, gut für die Moral.

Die 1b hatte diesmal keine Chance. Im Vorspiel unterlag man deutlich 0 : 5.
Die Gäste waren besser und der eine oder andere individuelle Fehler machte es Kalteiche einfach zu leicht.

Kommendes Wochenende startet schon wieder die Rückrunde.
Am Samstag erwarten wir in Fleisbach die SG Aartal.

Anstoß ist :  17.00 Uhr.  Die 1b spielt vorher.

KEINE PUNKTE IN NIEDERSCHELD

Zum ersten Mal in dieser Saison gab es überhaupt keine Punkte.

Beide Mannschaften mußten bittere Niederlagen einstecken.

Die ERSTE unterliegt mit 4 : 1 .
Am Ende muß man sagen: wir fangen zu viele, unmögliche Gegentore und vergeben unsere zahlreichen Chancen teils kläglich.
Niedrscheld ging früh in Führung, Robert Marinovic konnte aber kurz vor der Halbzeit ausgleichen .

Spielerisch waren wir das bessere Team, der Gastgeber hielt mit Kampf und Laufbereitschaft dagegen. Ein direkt verwandelter Freistoß brachte uns dann erneut in Rückstand. Danach hatten wir mehrfach die Möglichkeit zum Ausgleich. Marinovic Pfosten, Hodaj Pfosten, Hofmann freistehend düber.
Dazu kam noch ein starker Niederschelder Keeper .
Zum Schluß wurden wir noch ausgekontert und verloren dieses wichtige Spiel .

Im 13. Spiel hat es unsere Zwote nun auch erwischt . Die erste Niederlage steht zu Buche.

5 : 2 hieß es am Ende. Diesmal war es keine gute Leistung , der Gastgeber siegte verdient.

Unsere Torschützen :  David Kusai , Sascha Schäfer .

Am kommenden Sonntag erwarten wir auf dem Fleisbacher Kunstrasen die SG Kalteiche.

Für beide Mannschaften ein schweres Spiel. Hoffen wir auf Leistungssteigerungen mit positivem Ausgang.

1b NACH HEIMSIEG WIEDER AUF PLATZ 2

Am Schluß stand gegen die zweite Mannschaft des SV Herborn ein sicherer 5 : 1 Erfolg .
Somit bleibt das Team von Philipp Stehle auch im 12. Spiel ungeschlagen und kletttert wieder auf Platz 2 .

Unsere Torschützen :  2 x Dennis Günther , 2 x David Kusai , Tobias Werner

Die ERSTE hatte spielfrei .

Kommenden Sonntag sind dann wieder beide Mannschaften im Einsatz. Es geht zum Auswärtsspiel nach Niederscheld.

AUFSTEIGENDE FORM BEI DER SG

Nach dem Auswärtsieg in Herbornseelbach  (3 : 0 )  und dem guten Spiel gegen Aufstiegsfavorit Fellerdilln  ( 2 : 3 ) zeigen wir mit dem Sieg in Oberscheld weiter aufsteigende Form .

So kamen wir letzten Sonntag zu einem verdienten 4 : 1 Erfolg .
Der Gast ging zwar früh in Führung, in einer ausgeglichenen ersten Halbzeit kamen wir aber noch zum Ausgleich durch Tim Neugebauer .
Im zweiten Durchgang waren wir das bessere Tam und ein Eigentor half uns auf die Siegerstraße .

Jonas Hofmann und Robert Marinovic waren dann noch die Torschützen zum verdienten Auswärtsdreier .


Die Zwote bleibt weiter ungeschlagen , kommt aber im Vorspiel nicht über ein 1 : 1 hinaus .

Torschütze zum 1 : 0 war David Kusai .

Am kommenden Sonntag spielt nur unsere 1b. Die Erste hat spielfrei .

Auf dem Fleisbacher Kunstrasen erwarten wir den SV Herborn II. Anstoß ist bereits um 13.00 Uhr .

GUTES SPIEL ,  LEIDER KEINE PUNKTE

Es war, gerade in der ersten Halbzeit eine der besten Saisonleistungen. Am Ende aber leider eine Heimniederlage.

Gegen den Aufstiegsfavoriten VfL Fellerdilln stand es zum Schluss  2 : 3.

Wir begannen gut, pressten früh und setzten immer nach und so war es Daniel Seidler der eine Unachtsamkeit des Gegners

erkannte und schon in der 3. Minute zum 1 : 0 einschob. Die Einstellung war top, Fellerdilln kam nicht ins Spiel, trotzdem dann der Ausgleich, nach einer Flanke stand eine Gästespieler frei, und köpfte ein.

Wir ließen uns nicht schocken und erzielten die erneute Führung; Nach tollem Zusammenspiel, hieß unser Torschütze Pascal Merkhard. Nach dem Wechsel wurde der Gast stärker und ein blödes, unnötiges Foul

führte zum Elfmeter und wieder zum Ausgleich. Fellerdilln zog weiter an, wir ließen nun läuferisch ein wenig nach. So kam es , ein Knaller in den Winkel bedeute erstmalig in diesem Spiel

die Gästeführung. Leider reichte es dann am Ende nicht, obwohl wir in den Schlußminuten nochmal alles nach Vorne warfen.

Eine Remis hätte dem Spielverlauf eher entsprochen. Trotz allem war es ein gutes Spiel gegen einen guten Gegner.



Kommenden Sonntag geht es noch zum wichtigen Spiel nach Oberscheld .

Beim Tabellenletzten muß was geholt werden, wobei der Gegner in der laufenden Saison weit besser spielte , als es in der Tabelle aussieht.

Uns erwartet hier bestimmt ein heißer Tanz .

Anstoß ist 15.00 Uhr ,  die ZWOTE spielt vorher um 13.00 Uhr.

EIN URGESTEIN IST 70

Harry Heinrich , Kultfussballer des BC Sinn, heute der Mann an der Linie  !!

Das Unikat mit dem markanten Schnauzer feierte am Sonntag, 21.07.  seinen 70. Geburtstag .
Der Vorstand des BC besuchte Harry in der Grillhütte Bischoffen .
Harry ist und bleibt die gute Seele im Verein.
Immer positiv eingestellt und für ein Späßchen gut , versucht er durchgehend gute Laune zu vermitteln.
Der BC Sinn wünscht ihm und seiner Familie alles Gute , vor allem Gesundheit und Zufriedenheit und noch viel Spaß an seinem Heimatverein .