2.Spiel, 2.Niederlage

Nach der Auftaktniederlage am vergangenen Mittwoch zuhause gegen Merkenbach folgte auch im ersten Auswärtsspiel der Saison eine knappe Niederlage. Zwar gestaltete unser Team die Begegnung in Eisemroth deutlich besser und klar überlegen, dennoch stand man am Ende mit leeren Händen da.
Nach 8 Minuten gingen die Gastgeber in Führung, nachdem ein Angreifer angeschossen wurde und der Ball im Tor landete. Dies war die einzig nennenswerte Offensivaktion, die der Gegner im ersten Durchgang zustande brachte. Aber auch unsere Mannschaft tat sich im Spiel nach vorne schwer. Meist kam der letzte Pass nicht an, sodass es auch für das Gästetor zu wenig Gefahr kam. Daniel Seidler scheiterte mit einem Fernschuss am Lattenkreuz und im Anschluss an eine Standardsituation kamen wir mehrfach zum Abschluss, doch immer wieder warf sich ein Gegenspieler in den Ball.
Nach dem Seitenwechsel erhöhte unser Team den Druck und hatte einige gefährliche Situationen, scheiterte aber u.a. mehrfach am Aluminium. Doch statt dem Ausgleich kam der Gastgeber zum 2:0. Eine Unstimmigkeit in unserer Defensive wurde eiskalt ausgenutzt. Unser Team gab sich jedoch nicht auf und kam durch Spielertrainer Kosovar Hodaj zum 2:1-Anschlusstreffer. In der Schlussviertelstunde drückte unsere SG zwar auf den Ausgleich, jedoch ohne Erfolg, sodass man letztlich ohne Punkte die Heimreise antreten musste.

Besser machte es unsere 1B, die erneut einen Punkt holen konnte. Nachwuchsspieler Silas Kranz brachte unser Team zweimal in Führung, doch im zweiten Durchgang musste man noch den Ausgleich hinnehmen. In der Schlussphase verteidigte unsere Mannschaft sehr gut und überstand die Druckphase der Eisemrother schadlos, sodass es beim 2:2-Unentschieden blieb.

Topspiel in Fleisbach


Es geht langsam in die Endphase der Saion .

9  Spiele sind noch zu bestreiten , viele Derbys

und auch  Topspiele .

Sonntag erwarten wir im Kampf um den Relegationsplatz

den  VFL  Fellerdilln .

Zwei Punkte trennen uns zu Gunsten der Gäste .

Somit könnten wir mit einem Dreier die Plätze tauschen .

Wir erwarten ein spanendes Spiel zweier Aufstiegsaspieranten .

Los gehts auf dem Fleisbacher Kunstrasen um  15.00  Uhr .

Vorher erwartet unsere  1b  die  zweite Garnitur von Fellerdilln .

Auch hier ist Spannung garantiert , stehr der Gast auf Platz 2

der C – Liga  Tabelle .

Unnötige Punktverluste in Roßbachtal


Das mußte nicht sein . Am Ende war es nur ein  1 : 1 .

Wir waren gewarnt , holte die  SG Roßbachtal doch

letztes Wochenende drei Punkte beim Aufstiegsaspiranten Fellerdilln .

Auf dem gut bespielbaren Hartplatz in Weidelbach war es

das erwartete Kampfspiel .

Nach einer halbwegs guten Anfangsphase der Gastbeber , hatten

wir das Spiel schnell im Griff .

Simon Seelhof war es dann , der uns in der 37. Minute

nach feiner Einzelleistung in Führung brachte .

Danach hatten wir wiedermal mehrfach große Möglichkeiten

das Spiel vorzeitig zu entscheiden . Leider ohne Erfolg .

Der Knackpunkt war dann komischer Weiße eine rote Karte

für Roßbachtal  ( 75. Minute ) .

Danach verloren wir völlig den Faden . Die Heimmannschaft

zeigte nun Moral , kämpfte sich zurück ins Spiel .

Und in der Nachspielzeit dann tatsächlich noch der Ausgleich .

Schade , der Dreier wäre enorm wichtig gewesen , kommt es doch

nächste zum Topspiel gegen Fellerdilln .

Die  1b  verliert zeitglich in Nanzenbach  3 : 1 , und kassiert dabei gleich

3  Platzverweise .

Unser Tor erziehlte   Albert Schmidt zum zwischen zeitlichen Ausgleich .

Nächsten Sonntag dann Heimspiele in Fleisbach .

13.00   1b  gegen  Felledilln  II

15.00   dann die zwei  ERSTEN  Mannschaften gegeneinander .

Niederlage im Pokal

Auf dem Fleisbacher Kunstrasen begannen die Gastgeber überraschend forsch und störten den SSC schon früh im Spielaufbau. Bereits nach wenigen Minuten verhinderte Reinschmidt gegen Marinovic den Einschlag. 15 Minuten waren gespielt als der Ex-Burger Glaser die SG aus kurzer Distanz mit der Führung belohnte. Die Juno-Kicker fanden bis dato überhaupt nicht statt. Lediglich Schneider hatte aus kurzer Distanz die Möglichkeit zum Ausgleich. Stattdessen eröffneten sich den Sinnern weitere Chancen, doch Marinovic zielte nach einer halben Stunde nur knapp daneben. Allmählich fand dann auch der Kreisoberligist ins Spiel und glich mit dem ersten nennenswerten Angriff aus. Metz schickte Dapper auf die Reise und Denny Diebel verwertete dessen Hereingabe präzise (40.). Mit dem Pausenpfiff drehte Constantin Becker nach einer erneuten Flanke von Dapper die Partie sogar komplett (45.).
Im zweiten Durchgang schien die Heimelf dem hohen Tempo der Anfangsphase Tribut zu zollen. Die Gäste dominierten nun die Partie und ließen defensiv nichts mehr anbrennen. Im Anschluss an einen schönen Spielzug über Göbel und Becker wurde Dapper im Strafraum gelegt und Maximilian Metz verwandelte den fälligen Strafstoß sicher zum 1:3 (53.). Der eingewechselte Krieger rotzte die Kugel mit seinem ersten Ballkontakt stockvoll an die Latte, bevor Diebel die Partie nach Hardt-Flanke entschied (66.). Steffen Schneider setzte mit einem direkt verwandelten Freistoß den Schlusspunkt dieser Partie (79.). Somit zieht die Hardt-Elf ins Halbfinale des Kreispokals ein.