SPIELBETRIEB RUHT BIS OSTERN

„Der Hessische Fußball-Verband (HFV) hat aufgrund der aktuellen Infektionsgefahr mit dem Coronavirus entschieden, den kompletten Spielbetrieb in Zuständigkeit des HFV in Hessen – von der LOTTO Hessenliga bis in die untersten Klassen – vorerst bis einschließlich Karfreitag, den 10. April 2020, einzustellen.

Die Generalabsage betrifft sämtliche Spielklassen und Pokalwettbewerbe der Herren, Frauen und Jugend auf Sportplätzen im Freien sowie sämtliche Wettbewerbe in der Halle. Neben den angesetzten Partien des regulären Spielbetriebs sind auch Freundschaftsspiele von der Generalabsage betroffen. Damit ruht der Spielbetrieb in den nächsten Wochen komplett.“

Quelle: https://www.hfv-online.de/artikel/news/hessischer-fussball-verband-laesst-spielbetrieb-ruhen-11497/
Mehr Infos: https://www.hfv-online.de/verband/news/sonstiges-coronavirus/

Trainer bleibt übers Saisonende hinaus

Fußball-A-Ligist SG Sinn/Hörbach und sein neuer Trainer Helmut Betz – diese Verbindung scheint zu harmonieren. Noch vor dem Punktspieldebüt des Übungsleiters (am Sonntag um 15 Uhr in Fleisbach gegen die SG Eschenburg II) haben Coach und Gesamtvorstand die Zusammenarbeit über das Ende der laufenden Saison hinaus verängert.

Wie Andreas Richter, Vorsitzender des BC Sinn, am Freitag mitteilte, hat Betz nicht nur für den Rest der aktuellen Runde, sondern auch für die Saison 2020/2021 zugesagt. Richter sagte: „Es war uns wichtig, dieses Zeichen schon vor dem ersten Punktspiel zu setzen – unabhängig vom Ergebnis.“

Ausschlaggebend für das frühe Angebot, die Zusammenarbeit zu verlängern, sei die sechswöchige Vorbereitungsphase gewesen. „Die 25 Einheiten waren spitzenmäßig. Alle haben sehr gut mitgezogen und Spaß gehabt. Wir sind unter diesen Umständen sehr zuversichtlich, die Klasse zu halten“, schilderte Richter seine Eindrücke. Als Tabellendreizehnter weist die SG Sinn/Hörbach noch keinen besonders großen Abstand auf die kritischen Plätze auf.